Allgemeine Geschäftsbedingungen des Brandenburgischen Volkshochschulverbands e. V. (Stand: 16.11.2016)

 

1.     Anmeldung und Entgeltfrist

Der Brandenburgische Volkshochschulverband e.V. (BVV), Großbeerenstraße 231 / Haus III, 14480 Potsdam wird als Veranstalter vertreten durch die Vorstandsvorsitzende Carola Christen.

Die Anmeldung erfolgt bevorzugt online über den Internetauftritt des BVV. Alternativ  ist sie schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail möglich. Vormerkungen per Telefon sind zusätzlich schriftlich zu bestätigen. Anmeldungen sind für beide Seiten verbindlich.

Die Anmeldefrist endet, soweit nicht anders angegeben, zehn Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn. Die Aufnahme in die Veranstaltung erfolgt in der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldungen, soweit dies einer ausgewogenen Berücksichtigung der Mitgliederinteressen nicht im Wege steht.

Nach erfolgter Online-Anmeldung oder nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die Teilnehmer eine Anmeldebestätigung, ggf. mit Rechnung. Das Entgelt wird mit der Anmeldebestätigung fällig.

 

2.     Entgelte und Ermäßigung

Die Entgelte werden kostendeckend berechnet und für Mitglieder rabattiert. Berliner vhs werden auf Gegenseitigkeitsbasis wie Mitglieder behandelt. Mögliche Ermäßigungen werden im Veranstaltungsangebot ausgewiesen. Eine Ermäßigung kann in Anspruch genommen werden, wenn mit der Anmeldung eine berechtigte vhs angegeben und bis zum Anmeldeschluss eine Bestätigung der vhs-Verwaltung vorgelegt wird (mail an verband@vhs-brb.de). Andernfalls wird der komplette Teilnahmebeitrag berechnet; nachträgliche Erstattungen sind nicht möglich.

 

3.     Rücktritt und Absage

Ein kostenfreier Rücktritt ist bis zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. (ausgenommen davon sind Sprachprüfungen). Danach wird das Entgelt in voller Höhe fällig, soweit nicht eine geeignete Ersatzperson den Platz einnimmt und lediglich Umbuchungskosten anfallen.

Der BVV kann eine Veranstaltung aus Gründen absagen, die er nicht zu vertreten hat, etwa nicht erreichte Teilnehmerzahl oder Dozentenausfall. Angemeldete Teilnehmer/innen werden umgehend informiert und bereits bezahlte Entgelte in voller Höhe erstattet. Über diese und andere Änderungen wird laufend im Internetauftritt informiert.

Aus wichtigem Grund gemäß § 314 BGB kann der BVV einer Person die Teilnahme verweigern.

 

4.     Haftung

Die An- und Abreise zu Veranstaltungen sowie die Teilnahme daran erfolgen auf eigene Gefahr. Die Haftung des BVV für Schäden während der Veranstaltung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Bei Verlust oder Diebstahl übernimmt der BVV keine Haftung.

 

5.     Datenschutz

Mit der Anmeldung akzeptieren Teilnehmer/innen die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten für interne Zwecke des BVV. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Auf ausdrücklichen Wunsch werden sie nach der veranstaltungsbezogenen Verwendung gelöscht.

 

6.     Sonstiges

Diese AGB gelten, sofern keine Sonderregelungen für einzelne Veranstaltungen wie Sprachprüfungen ausgewiesen sind. Nebenabreden bedürfen der Schriftform, um wirksam zu werden.

Anregungen und Beschwerden nehmen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des BVV entgegen.

Hier finden Sie die AGB des BVV als Download.