Projektsteckbrief

 

Titel: digital.elw - Kompetenzentwicklung für die Nutzung digitaler Medien im Brandenburgischen Volkshochschulverband

Ziel: Das Ziel ist die Stärkung digitaler Kompetenzen der Mitglieder des BVV, ergo der Volkshochschulen im Land Brandenburg. Dazu ist das Projekt in vier Säulen digitaler Kompetenzentwicklung gegliedert:

  1. Digitale Kompetenzentwicklung:
    Hier wird u.a. die Kompetenzerweiterung des vhs-Personals zur Nutzung digitaler Medien forciert. Es wird bspw. eine digitale Anreicherung der Erwachsenenpädagogischen Qualifizierung (EPQ) für Kursleitende sowie die Konzeptionierung und Durchführung von Fortbildungsangeboten für hauptamtlich Mitarbeitende in den Volkshochschulen geben. Der BVV erhält durch die Anschaffung moderner Technik, die Möglichkeit, seine Veranstaltungsangebote bedarfsgerecht präsentieren zu können. Die Erfahrungen zur Nutzung digitaler Medien sollen in Musterveranstaltungen einfließen, die gemeinsam mit den Volkshochschulen im Land durchgeführt werden.

  2. Organisationsentwicklung:
    Um die Mitglieds-Volkshochschulen nachhaltig beraten zu können, werden zunächst Bedarfsanalysen durchgeführt. Dafür wird es verschiedene Umfragen u.a. zu Kursleitenden, hauptamtlichen Mitarbeitenden und zur technischen Ausstattungen geben. Des Weiteren werden durch spezielle Testbuchungen die Online-Buchungssysteme der Volkshochschulen genauer betrachtet. Auch eine professionelle Umfrage zur Nutzung digitaler Angebote im ländlichen Raum ist Teil der Analysen.
    Anschließend wird das Projektteam allen Mitgliedern eine individuelle Beratung zur Organisationsentwicklung anbieten und sowohl technisch-methodische Möglichkeiten aufzeigen, als auch Personalkompetenzen stärken. Ziel der Beratungen ist mehr Klarheit über den Mehrwert von Digitalisierung in der Volkshochschulbildung zu geben.

  3. Digitales Marketing:
    Im Fokus der Untersuchungen zum digitalen Marketing steht der ländliche Raum. Mit Hilfe eines Marktforschungsinstitutes werden technische Voraussetzungen zur Nutzung digitaler Angebote und die Adressatengruppen genauer untersucht. Auf Grundlage dessen wird darauffolgend ein modernes Marketingkonzept entworfen, das auch zum Ziel haben sollte, Angebote Zielgruppengerecht zu vermarkten. Im Rahmen des Projektes werden auch Erfahrungen mit einer eigenen Seite auf Facebook gesammelt. Dort wird auch über aktuelles aus dem Projekt informiert und Informationen zu Themen der digitalen Lehre gegeben (fb.me/bvv.digital.elw).

  4. Pilotvorhaben unterstützen:
    Die Erfahrungen aus der konzeptionell-praktischen Arbeit sowie die Erkenntnisse aus den Analysen und Modellvorhaben des Projektes sollen den Volkshochschulen im Land zur Realisierung von kleineren Pilotprojekten zur Verfügung gestellt werden. So kommen die Ergebnisse des Modellprojektes digital.elw den Trägern des BVV vollumfänglich zugute.

Förderung: Das Modellprojekt digital.elw wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und des brandenburgischen Volkshochschulverbandes e.V.

Projektzeitrum ist 01.08.2017 bis 31.12.2018


 

 

1. Aktuelles

Das Modellprojekt digital.elw wurde am 31.12.2018 abgeschlossen.

 

Die Projektergebnisse stehen unten zum Download bereit.

 

Erfreulicherweise kann das Projektteam in einem weiteren Modellprojekt seit Januar 2019 die gewonnen Erkenntnisse und angestoßenen Schritte zur digitalen Kompetenzentwicklung und Organisationsentwicklung nachhaltig weiter begleiten.

Weitere Informationen zum neuen Modellprojekt folgen in Kürze.


 

 

2. Projektergebnisse

 

Dokumentation der Organisationsberatungen in den brandenburgischen vhs (Dezember 2018)

Vollständige Dokumentation der 19 Vor-Ort-Beratungen und Zusammenfassung der abgeleiteten Erkenntnisse bspw. zur Medienentwicklungsplanung, dem Umgang mit der vhs.cloud, der digitalen Erweiterung des Lernens etc.

Auswertung der Umfrage unter Leiter*innen (Dezember 2017)

Interessante Ergebnisse zum Stand der Digitalisierung in den vhs in Brandenburg. Befragt wurde u.a. zur technischen Ausstattung, der Umsetzung digitaler und digital angereicherter Kursangebote und der eigenen Haltung zur Digitalisierung in der Erwachsenenbildung.

Ergebnisse der Kursleiterbefragung (Herbst 2017)

Sie zeigte bspw., dass ältere KL für digitale Lernmaterialien ebenso offen sind wie jüngere.

Ergebnisse der Marktumfrage (November/Dezember 2017)

Jede/r Zweite von 414 zufällig ausgewählten Befragten würde sich stärker für Weiterbildungsangebote der vhs interessieren, wenn die Kurse oder Veranstaltungen digital angereichert würden.

Auswertung der Umfrage unter HPM/Verwaltungskräften (Dezember 2017)

Die Mitarbeiter der vhs im Land wurden zur eigenen Ausstattung und den Herausforderungen bei der Nutzung digitaler Hilfsmittel und Ausstattung sowie der digitalen Infrastruktur befragt.

 


 

 

3. Ansprechpartner

Projektleiter: Ronny Heinemann

Tel.      +49 – 331 – 200 66 93

Fax      +49 – 331 – 200 66 94

E-Mail heinemann@vhs-brb.de

Facebook fb.me/bvv.digital.elw


Projektmitarbeiter/innen: Alexander Gehrke

(anteilig mit wenigen Stunden Evelyn Dahme, Karin Stiehler)

 

Brandenburgischer Volkshochschulverband e.V.

Geschäftsstelle

Großbeerenstraße 231 / Hs. III

14480 Potsdam