Bündnis fordert gute Bildung für alle Menschen


Für gute Bildung als Eckpfeiler der Demokratie fordert ein breites gesellschaftliches Bündnis einen deutlichen Finanzierungsschub des Bundes.

„Geld ist genug da: Die öffentlichen Ausgaben für Bildung verharren bei 4,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Der OECD-Schnitt liegt bei 5,2 Prozent. Würde die Bundesrepublik so viel Geld für Bildung ausgeben wie die Staaten im OECD-Durchschnitt, stünden jährlich gut 26 Milliarden Euro mehr zur Verfügung.“, stellte das Bündnis aus 30 gesellschaftlichen Partnern fest.

Die ausführliche Pressemitteilung des DVV finden Sie hier.

 

 


Zurück