Verband erreichte im Jahr 2020 viel - 2021 stehen Strategieentwicklung und politische Bildung im Fokus


Besonders die Vertiefung digitaler Kompetenzen konnte im Jahr 2020 im BVV vorangetrieben werden. Dazu dienten Fortbildungen für Kursleiter*innen und Mitarbeiter*innen ebenso wie die Entwicklung von Pilotvorhaben für Weiterbildungen.

Ausgewählte Highlights der Verbandsarbeit waren im Jahr 2020 folgende Leistungen:

  • 27 Fachaustausche zu Themen wie globales Lernen, jüdisches Leben, Yoga-online, Online-Sprachtest, neuer GER, Möglichkeiten der Online-Zusammenarbeit, Grubi-Kurskonzepte, Handlungsschwerpunkte ab 2020
  • Imageflyer mit Bilanz aller 20 Mitglieds-vhs zu den Jahren 2018 und 2019
  • 2 Vergaben von Grundbildungskursen abgeschlossen und Radiospot gesendet
  • 5 Pilotprojekte zu digitalen Weiterbildungsangeboten und 22 digitale Fortbildungen umgesetzt
  • am Digitaltag im Juni mit 15 digitalen „Bildungshäppchen zum Schnuppern“ beteiligt
  • etwa zwei Drittel der ursprünglich geplanten Sprachprüfungen koordiniert und 4 Prüferschulungen organisiert
  • 40 Fortbildungen mit Kursleiter*innen und Mitarbeiter*innen der vhs durchgeführt, darunter die Basisqualifizierung ProGrundbildung und das Basismodul der Erwachsenenpädagogischen Qualifizierung
  • den Digitalen Kursleiter*innen-Tag am 7.11. mit 102 Teilnehmer*innen an insgesamt 12 Workshops durchgeführt

Insgesamt gelang damit ein großer Schritt nach vorn zum weiteren Ausbau digitaler Kompetenzen.

Eine herausgehobene Rolle spielte 2020 die Mitgliederversammlung mit einem Rückblick auf 30 Jahre Verbandsarbeit. Sie war zugleich Anlass für die Verabschiedung verdienstvoller Vorstandsmitglieder – Sylvia Lehmann als Präsidentin und Carola Christen als Vorsitzende wurden nach 16 Jahren an der Verbandsspitze verabschiedet, auch mit Serge Lacombe verließ ein langjähriges Vorstandsmitglied das Verbandsgremium.

Der neue Vorstand mit der Präsidentin Carla Kniestedt nahm unter der Führung von Dr. Christine Schäfer sowie Andrea Staeck und Andrea Hähnlein seine Arbeit auf. Er richtete seine Aufmerksamkeit auf die Themen strategische Weichenstellung und Lobbyarbeit:

  • Aufbauend auf eine Ideenkonferenz mit interessierten Mitarbeiter*innen zu strategischen Themen werden wir 2021 eine Strategie bis 2030 entwickeln.
  • Für die Angebotsentwicklung für die politische Bildung hat der BVV Landesmittel beim MBJS beantragt. Sie sollen die Entwicklung von 2-3 Angeboten mit entsprechenden Qualifizierungsangeboten ermöglichen, die im Herbst 2021 in den Programmheften unserer vhs stehen können.
  • In allen Arbeitsgremien tauschen wir uns zu Good Practice und Erfahrungen mit Angeboten der Bildung für nachhaltige Entwicklung als bundesweitem vhs-Semesterschwerpunkt aus.
  • Für die Koordinierungsstelle Grundbildung liegt für 2021 und 2022 ein Zuwendungsbescheid vor, so dass bereits im Januar eine Ausschreibung von Kursen für 2021 starten kann.

Wir haben also auch 2021 wieder viel vor, bauen auf Sie und halten Sie auf dem Laufenden!


Zurück